Angebote Demenz

In der Wohngemeinschaft im Haus Rosenhügel leben 15 aktive, mobile und schutzbedürftige demente Menschen mit ärztlicher Bestätigung. Die Bewohnenden profitieren von den strukturellen und organisationsspezifischen Angeboten. Menschen mit einer diagnostizierten schweren psychischen Erkrankung (Depression, Psychose ohne Demenz), mit einer akuten Alkoholsucht oder mit akut fremdgefährdendem Verhalten können nicht in die Wohngemeinschaft aufgenommen werden.

In der Demenz-Wohngemeinschaft können die Bewohnenden ihren Alltag in einem geschützten Wohn- und Lebensraum verbringen, frei von Druck und Eigengefährdung. Der Garten sowie die Aussen-Oase sind für die Bewohnenden jederzeit begehbar. Die Zimmer können individuell, mit eigenen Möbeln und liebgewonnenen Gegenständen eingerichtet werden. Einzig das Pflegebett wird durch die Residio AG zur Verfügung gestellt. Bei befristeten Aufenthalten wird das Zimmer auf Wunsch durch die Residio AG ausgestattet.

Nach Verfügbarkeit können folgende Atelierangebote genutzt werden:

  • Ausdrucksmalen
  • Bewegungsstunde
  • Gesang
  • Handwerkliche Angebote

Die Residio bietet zur Entlastung von Angehörigen an 365 Tagen Betreuungsangebote an, in Form der Tagesbetreuung, Halbtagesbetreuung (max. 4 Stunden), oder der Nachtbetreuung. Der Fahrdienst der Tagesgäste ist durch die Angehörige zu organisieren. Der Verein Seetal-Tixi bietet gerne seine Unterstützung an. Die Begleitperson fährt kostenlos mit.

Die Krankenkassen sind gemäss KVG Art. 25a Abs. 1 verpflichtet, einen Beitrag an ärztlich angeordnete Tagesstrukturen zu bezahlen. Die Pflegetaxen richten sich nach der KLV (Krankenpflege Leistungsverordnung) und werden mit dem BESA-Einstufungs- und Abrechnungssystem des Verbandes für Heime CURAVIVA erhoben (siehe Tarifordnung der Residio AG).